Was sind Wärmepumptrockner und wofür brauche ich sie?

Trockner mit einer Wärmepumptechnik gehören zu den besten der Trocknergeräte. Dank ihrer neuartigen Technik und ihrer energiesparenden Arbeitsweise sind schonende Trockenvorgänge möglich. Insbesondere Wärmepumpentrockner A+++ können einige Euro im Jahr einsparen. Weiterhin entstehen kaum Betriebskosten. Zudem sind die Trockner bekannt für ihre einfache Bedienerfreundlichkeit. Im Folgenden ein kleiner Überblick über Wärmepumptrockner.

Was genau sind Wärmepumptrockner?
Der Wärmepumptrockner wurde entwickelt, um die Wärme aus einem bestimmten Umfeld in einen anderen Raum weiterzuleiten. Die dafür genutzte Wärmeenergie kommt nicht von der Steckdose, sondern wird aus ihrer Umgebung abgezogen. Dafür verantwortlich ist die enthaltene Flüssigkeit im Gerät, das durch Erzeugung eines Unterdrucks zum Verdunsten gebracht wird. Sobald das Gas unter Druck gerät, gibt es ihre aufgenommene Wärme ab. Der Energieverbrauch ist sehr gering. Anschließend wird die warme Abluft zur Wärmegewinnung verwendet.

Vorteile von Wärmepumpentrockner
Trockner mit einer Wärmepumptechnik bringen zahlreiche Vorteile mit sich. Vor allem sind sie eine energiesparende Alternative zu herkömmlichen Abluft- und Kondenstrocknern. Weitere Vorteile sind:

- Trockner lassen sich flexibel aufstellen
- Besitzer kann dank des geringen Energieverbrauchs viel Geld und Zeit sparen
- jegliche Arten von Textilien werden gut getrocknet
- der Markt bietet eine große Auswahl an verschiedenen Modellen
- sie arbeiten äußerst energieeffizient
- empfindliche Wäsche wird geschont
- besseres Raumklima aufgrund der geringeren Feuchte

Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?
Ein wichtiger Aspekt ist der Preis. Auf keinen Fall sollte sich für das günstigste Modell entschieden werden, da diese mit der Leistung anderer Modelle in der Regel nicht mithalten können. Außerdem sollte die Größe des Geräts zum jeweiligen Haushalt passen. Es macht keinen Sinn ein kleines Gerät zu kaufen, welches für eine große Fläche benötigt wird. Aus diesem Grund muss die Füllmenge mit der Haushaltsgröße abgestimmt werden. Grundsätzlich reicht bei einem vierköpfigen Haushalt eine Füllmenge bis zu 8 Kilogramm. Wer viel Wert auf Komfort und Abwechslung legt, sollte auf ausreichend integrierte Programme achten. Dank derartiger Programme lässt sich zuverlässig der gewünschte Trocknungsgrad erreichen. Oft lohnt sich ein sorgfältiger Preisvergleich im Netz. Insbesondere Wärmepumpentrockner Testsieger konnten in den Tests überzeugen. Unter Einhaltung der oben genannten Punkte sollte dem Kauf nichts mehr im Weg stehen.

Fazit
Ein Wärmepumpentrockner ist eine gute Möglichkeit, um seine Kleidung energieeffizient zu trocknen. Der Markt bietet ein breites Sortiment an verschiedenen Modellen mit unterschiedlichen Funktionen an. Ein besonderes Merkmal der Trockner ist ihr geringer Energieverbrauch, der viele Euros im Jahr sparen kann. Da die Feuchtigkeit bei der Nutzung gering gehalten wird, entsteht ein angenehmes Raumklima. Hohen Komfort bieten die Programme am Gerät. Je nach Modell und Ausführung kann der Besitzer auf zeitsparende Funktionen zurückgreifen. Vor dem Kauf sollte man sich zunächst überlegen, welche Größe für den eigenen Haushalt sinnvoll wäre. Ein Haushalt mit über 4 Personen benötigt im Schnitt eine Füllmenge von mindestens 9 Kilogramm. Je weniger Personen vorhanden sind, desto weniger Füllmenge wird benötigt.

Auch interessant...